Portavitalia Shop
Breaking News:
"Beat the silence": Hörverlust bei Kindern ... -- "Eine Initiative macht sich stark für die ..."
5 Tipps für ein venengesundes neues Jahr -- "Sie nehmen eine Strecke von etwa 100.000 ..."
Abends keine Kohlenhydrate – was ist dran an dem ... -- "Ist diese Diät tatsächlich ein Wundermittel gegen ..."
Abenteuer Pilzsuche: Vorsicht – giftige ... -- "Herbstzeit ist Pilz-Zeit. Was die Sonnenanbeter ..."
Abfangjäger und Leibwächter: Die unterschätzten ... -- "Ein Plädoyer für das gewaltige Geschwader ..."
Abspecken: Sport mit Pausen killt mehr Kilos -- "Viel hilft nicht immer viel, manchmal ist weniger ..."
Abspecken: Tägliches Wiegen hilft mit -- "Den täglichen Schritt auf die Waage wagen viele ..."
Abwehrkräfte mobilisieren – Erkältungen ... -- "Die Verbraucherzentrale gibt schmackhafte Tipps ..."
Achtung Herzinfarkt: Verschreibungs-Gewohnheiten ... -- "Das Schmerzmittel Diclofenac steht auf der Liste ..."
ADHS ist keine Krankheit -- "ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/ ..."

Viele Katzenfreunde trauen den bunten Büchsen der Pandorra nicht mehr. Die Alternative nennt sich „barfen“. Sie ist unkomplizierter, als es die Wortschöpfung vermuten lässt.

Was ist eigentlich drin in den Dosen mit den netten Bildchen drauf von süßen zufriedenen Katzen, die aussehen, als hätten sie soeben wie Gott in Frankreich gespeist? Dabei ist französische Küchenkunst wirklich nicht üblich, wenn’s um Miezes Magen geht. Egal, ob als Ragout, Geschnetzeltes oder Häppchen in Gélé maskiert – der Großteil kommt aus einer Quelle, der Dose Und dabei ist der Küchenmeister offenbar recht großzügig, was Qualität und Zusammensetzung angeht: billige Schlachtabfälle, zerkleinertes Fell, Knochen, Federn, Schnäbel, Wolle, Urin und etliches mehr, kritisieren Tierschützer und Katzenbesitzer das Dosen-Dilemma.

Anzeige:

Selbst das wenige Fleisch stammt aus Abfällen

Auch wenn die Katze in der Natur die ganze Maus frisst, ist das Verhältnis der einzelnen Bestandteile tierischer Herkunft in der Dose wenig ausgeglichen. Und die Qualität des Fleisches nicht besonders hoch, das wäre für den Hersteller viel zu teuer. Generell lässt sich feststellen, dass der Fleischanteil immer sehr gering ist. Und die wenigen "4% Huhn“, Rind oder Kaninchen sind vorwiegend Abfälle – die für den menschlichen Verzehr nicht zugelassen sind. Hinzu kommt: Nicht alle verwendeten Kadaver sind frisch, außerdem werden auch kranke Tiere verarbeitet, so dass sich u. a. auch karzinogenes Gewebe in den bunten Dosen befindet. Besonders bei billigem Trockenfutter kommen reichlich Füllstoffe, Farbstoffe und Aromastoffe hinzu.

Die Umstellung auf „hausgemacht und hochwertig“ nicht von heute auf morgen durchboxen

Auch „pflanzliche Nebenerzeugnisse" und „Getreide", unter anderem zerstoßene Erdnussschalen, Getreideabfälle aller Art, sind nicht das, was die Katze in der Natur frisst. Die Folge: Lebenswichtige Organe wie Niere und Leber werden übermäßig strapaziert. Ähnliches gilt für den zugesetzten Zucker und andere Hilfsstoffe, mit welchen das dubiose Dosenprodukt  maskiert wird, um die Katze zum Verzehr zu bewegen.

Artgerecht ist das alles nicht. Aber die Umstellung auf Biologisches Artgerechtes Rohes Futter B.A.R.F. sollte keineswegs von heute auf morgen geschehen. Zum einen muss der Katzendarm sich langsam daran gewöhnen, zum anderen ist es  „typisch Katze“, dass sie sich nur langsam von Gewohnheiten verabschiedet. „Beginnen Sie z.B. damit, das noch vorhandene Futter mit Rinder- oder Putenhack aufzubessern. Roh oder kurz in Wasser gekocht – probieren Sie beides aus. Geben Sie nach und nach mehr davon zum üblichen Futter. Nehmen Sie dann gutes Nassfutter mit dazu; auch nach und nach mehr. Nach einigen Wochen können kleine Stückchen Hühnerherzen dazu gegeben werden und dann auch größere Rindergulaschstücken. Dann sollte Ihr „altes“ Futter aufgebraucht sein und ab jetzt im Verkaufsregal stehen gelassen werden“, wird Cornelia Kuhn, Tierheilpraktikerin in Berlin, auf tier.tv zitiert.

Von wegen teuer – artgerecht rechnet sich!

Hausgemacht und hochwertig, das hört sich teuer an. Doch weil die Katze davon insgesamt weniger benötigt, rechnet es sich am Ende wieder. „Lassen Sie sich nicht einreden, dass es gefährlich ist, Frischfleisch zu füttern. Gefährlich ist es eher eine Katze nur mit 4 % Fleisch und Getreide zu ernähren! Bei guter Ernährung sparen Sie sich dann die teure Behandlung beim Tierarzt, wenn vielleicht eine Allergie oder Futtermittelunverträglichkeit aufgetreten ist oder jährliche Zahnsanierung ansteht. Also rechnet es sich erneut – für SIE und Ihren Liebling“, beendet Cornelia Kuhn ihr Pro-B.A.R.F.-Plädoyer.

Video: Die Wahrheit über Katzenfutter

Katzen würden Mäuse kaufen

Barfen für Katzen – Grundlagen-Video:

Quellen: u. a. tier.tv; cat-care.de; blog-katzenfieber.de
Bild:      © absolutimages - fotolia.com

Einen Kommentar verfassen

Poste einen Kommentar als Gast

0
Datenschutzerklärung.
Kommentare | Add yours
  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesen

Ernährungsfrage: Wie ungesund ist Schweinefleisch tatsächlich?

Lagen die Bibel und der Koran richtig, ist Fleisch vom Schwein „unrein“, auch im medizinischen

Gesundheitsrisiko Geschirrspüler: Ärzte warnen vor Spülmittelrückständen

Sauberes Geschirr ist gut. Aber dennoch nicht immer ohne Risiko. Letzteres lauert ausgerechnet im

Lange Liste: Die besten Medikamente zum Krankwerden

So deutlich sind Ross und Reiter wohl noch nie genannt worden. Ein mutiger Heilpraktiker schockiert

Aloe Vera - die stille Heilerin

Wohl kaum eine Pflanze hat die Naturprodukte-Hitliste von Heilkundigen und Gesundheitsfachleuten

„FC Bayern-Doc“: Hochklassige Nahrungsergänzungen sind unverzichtbar

Er ist eine lebende Legende. Spitzensportler aus aller Welt suchen seinen Rat. Hier erklärt Dr.

Arzneimittelforschung: Die Kombi „Vitamine+Arginin“ reduziert das Vergessen

L-Arginin gilt als „Wunderformel für die Adern“. Seine Nutzung als Nahrungsergänzung ist noch wenig

ARD Buffet: Lässt sich Diabetes in 28 Tagen ausknocken?

Dr. Rainer Limpinsel, selbst ehemaliges „Diabetes-Opfer“ erklärt am eigenen Beispiel, wie’s im

Die Bombe unter der Achselhöhle: Was Deos anrichten

Die Werbung suggeriert uns täglich, dass wir ohne Deodorant gar nicht auf die Straße gehen dürften.

Colostrum als Grippeschutz für die kalte Jahreszeit

Colostrum ist eines der ältesten und außergewöhnlichsten Nahrungsmittel, welches in der Natur zu

Die Akte Aluminium

Eva Glave hat Brustkrebs. Sie hat jahrelang Deodorants mit Aluminiumchlorid als Wirkstoff

Meistgelesen Gesundheit

Gesundheitsrisiko Geschirrspüler: Ärzte warnen vor Spülmittelrückständen

Sauberes Geschirr ist gut. Aber dennoch nicht immer ohne Risiko. Letzteres lauert ausgerechnet im Reinigungsmittel.

Lange Liste: Die besten Medikamente zum Krankwerden

So deutlich sind Ross und Reiter wohl noch nie genannt worden. Ein mutiger Heilpraktiker schockiert mit einem Blick in das pharmazeutische Gruselkabinett.

„FC Bayern-Doc“: Hochklassige Nahrungsergänzungen sind unverzichtbar

Er ist eine lebende Legende. Spitzensportler aus aller Welt suchen seinen Rat. Hier erklärt Dr. Müller-Wohlfahrt, 71 Jahre und topfit, warum gesunde Ernährung allein nicht genügt.

Meistgelesen Natur Apotheke

Aloe Vera - die stille Heilerin

Wohl kaum eine Pflanze hat die Naturprodukte-Hitliste von Heilkundigen und Gesundheitsfachleuten zahlloser Kulturen so zeitalterübergreifend bereichert wie das Allroundtalent Aloe

Colostrum als Grippeschutz für die kalte Jahreszeit

Colostrum ist eines der ältesten und außergewöhnlichsten Nahrungsmittel, welches in der Natur zu finden ist. Es ist so alt wie die Mutterschaft, denn Colostrum ist die Milch eines

Matcha-Tee – das gesunde grüne Wunder

Welchen Geschmack hat der Deutsche laut Umfragen am liebsten auf der Zunge? - Erdbeer und SchokoladeUnd der Italiener? Darüber gibt es keine verlässlichen Informationen – aber

Meistgelesen Tiere

Homöopathie für Hunde: St. Ignatius hilft beim Trauern

Homöopathische Mittel gibt es in unterschiedlichen Darreichungsformen. Die bekannteste Form sind wohl die „Zuckerkügelchen“. Die Globuli helfen auch Hunden.

Herrchen als Giftmischer? Manches ist nicht gesund für Katze oder Hund

Sicher freut sich jeder haarige Liebling über eine Leckerei. Doch manche Lebensmittel sind für Haustiere gefährlich. Sogar Milch für die Mieze.

Dramatischer Bienenmangel bedroht unsere Landwirtschaft

In Europa gibt es laut einer neuen Studie einen gigantischen Mangel an Honig-Bienen.  Die Forscher warnen vor einer Katastrophe im Ernährungsbereich.

Scroll to top

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr über Cookies und wie man sie löscht erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK und schließen