Portavitalia Shop
Breaking News:
"Beat the silence": Hörverlust bei Kindern ... -- "Eine Initiative macht sich stark für die ..."
5 Tipps für ein venengesundes neues Jahr -- "Sie nehmen eine Strecke von etwa 100.000 ..."
Abends keine Kohlenhydrate – was ist dran an dem ... -- "Ist diese Diät tatsächlich ein Wundermittel gegen ..."
Abenteuer Pilzsuche: Vorsicht – giftige ... -- "Herbstzeit ist Pilz-Zeit. Was die Sonnenanbeter ..."
Abfangjäger und Leibwächter: Die unterschätzten ... -- "Ein Plädoyer für das gewaltige Geschwader ..."
Abspecken: Sport mit Pausen killt mehr Kilos -- "Viel hilft nicht immer viel, manchmal ist weniger ..."
Abspecken: Tägliches Wiegen hilft mit -- "Den täglichen Schritt auf die Waage wagen viele ..."
Abwehrkräfte mobilisieren – Erkältungen ... -- "Die Verbraucherzentrale gibt schmackhafte Tipps ..."
Achtung Herzinfarkt: Verschreibungs-Gewohnheiten ... -- "Das Schmerzmittel Diclofenac steht auf der Liste ..."
ADHS ist keine Krankheit -- "ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/ ..."

In leckerer Sushi-Rolle haben sie zahllose Fans. Sie halten Krankheiten fern und ergänzen unsere Nahrung. Selbst Daniela Katzenberger testete Algen – in Sachen Schönheit.

Algen gibt’s wie Sand am Meer. Denkt man da nicht gleich an glitschige, übel riechende Gebilde, die den Strand belagern? Doch dieser „Tang“ ist nur einer der zahllosen Arten aus der Familie Braunalgen. Die ganze Sippe ist zäh, robust und widerstandsfähig, davon können Aquarianer ein Liedchen singen, auch wenn deren „Problemgewächse“ Grünalgen sind. Doch gerade in dieser Robustheit liegt der medizinische „Mehr-Wert“. Einige Algen-Arten sind wahre Gesundheitsgranaten, das wissen alle Hundertjährigen Japaner

Anzeige:

Algen sind Picke-packe vollgesaugt mit Mineralstoffen

Inzwischen ist der Hit aus dem Meer nicht nur im Land des Lächelns ein ernsthafter Faktor, wenn es um Gesundheit und Wohlbefinden geht. Und um die entsprechende Ernährung, hunderte Algenarten tummeln sich weltweit auf dem Speiseplan. Kein Wunder, die nahezu „unkaputtbare“ Unterwasserpflanze hat sich picke-packe vollgesaugtmitMineralstoffen. BeispielsweisemitKalium, Kalzium, Magnesium, Eisen oder Jod. Deshalb können nach Ansicht von Prof. Dr. Gerhard Jahreis – Ernährungswissenschaftler an der Uni Jena, der seit Jahren das Gesundheitspotenzial von Algen erforscht – frischeAlgen einen Beitrag zur Vitamin B12-Versorgung leisten. Was nach Schulbuchmedizin angeblich nur mit Fleisch gelingt. Doch es gibt sehr wohl Vitamin B12 in pflanzlichen Lebensmitteln, hierzulande unter anderem das Sauerkraut, in Asien ist es Kimchi – eingelegter Chinakohl. Auch das „Japanische Frühstück“ (Miso-Suppe mit Tofu, Algen und Reis), hat es diesbezüglich in sich.

Gesunder Geschmacks-Kick für Salate und Suppen

Wer so nicht in den Tag starten mag, nascht abends schmackhafte Sushi-Rollen, inklusive Nori-Alge. Dabei ist Nori nur eine der vielen Arten, die in der japanischen Küche eine relevante Rolle spielen, weltweit stehen rund 500 auf dem Speiseplan. Beispielsweise die dunkelbraune „Verwandte“ namens Kombu,derenBlätter sich gut zum Kochen, Sautieren oder Frittieren eignen. Die Wakamefindet man meist in der Misosuppe. Ihr kräftiger Meergeschmack und die knackige Konsistenz passen gut zu Fisch. Zerstoßen ergibt Wakame ein feines Gewürz. Auf diese Weise kann man Gemüse und Salat noch den einen oder anderen Geschmacks-Kick hinzuzufügen.

Algen sind Multitalente. Sie überzeugen auch in Sachen Schönheit und Wohlbefinden. Was Insidern längst bekannt ist, erreicht nun auch die Mainstream-Medien. Möglicherweise trat ausgerechnet Daniela Katzenberger jetzt eine Lawine los.Auf ihrer „Weltreise im Auftragder Schönheit“testete die Kultblondine in Japan eine Algen-Ganzkörpermaske. Sind Algen das Wundermittel gegen Falten; stecktdas Geheimnis ewiger Schönheit in der Ernährung der Japaner?Jedenfallszeichnen sich Algen auch dadurch aus, dass sie extrem viel Feuchtigkeit binden. Folglich eignen sich Pflegeprodukte mit Algenextrakten für trockene, sensible Haut. Zudem regen die algeninternen Aminosäuren die Proteinsynthese der Haut an und stimulieren so die Zellerneuerung.

Die „süßen Verwandten“ heißen beispielsweise Chlorella oder Spirulina und sind hierzulande mittlerweile etabliert. Sie leben in Binnengewässern oder in speziellen Wassertanks, wo sie gezüchtet werden. Die mitunter winzigen Verwandten eigenen sich als Grundstoff für eine „Maske in Grün“.Für viele gleichermaßen Kosmetik-Hit und Wellnessfaktor. „Die entschlackenden Erzeugnisse auf Basis der sonnenbetankten Süßwasseralge Chlorella garantiert gutes Aussehen für jeden femininen Hauttyp und ist auch für die sensible Männerhaut geeignet“, jubelt die Werbung. Bei dieser Aufgabe helfen Chlorophyll, Mineralstoffe, Proteine, Fette, B-Vitamine, die Vitamine E, C und K sowie Beta Carotine und Aloe, lassen die Hersteller wissen.

Schönheit funktioniert aber auch von innen, Clorella und Spirulina beweisen es tagtäglich.  Bei regelmäßigem Verzehr ergibt sich eine Reihe von gesundheitlichen Plus-Effekten. Als Presslinge, Pulver oder Kapseln werden SpirulinaundChlorella, aber auch AFA Algen, zur Nahrungsergänzung angeboten. Sie eignen sich prima zur Nährstoffversorgung mit Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen. Verschiedene sekundäre Pflanzenstoffe unterstützen den Körper bei der Entgiftung von Schadstoffen und Stoffwechselprodukten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft Spirulina platensis sogar als „Health-improving-Agent“ ein und empfiehlt es als Nahrungsergänzungsmittel.

Einen gut strukturierten Einblick in die vielfältige Welt der Algen gibt’s auf dieser Website:

Mehr zum Thema:

"Algenblut“ macht Kicker leistungsfähiger

Chlorella bindet Gifte und senkt den Cholesterinspiegel

Quellen: u. a. schrotundkorn.de; algen.biz; Netcoo Magazin
Bild:       © Boris Ryzhkov - Fotolia.com

Einen Kommentar verfassen

Poste einen Kommentar als Gast

0
Datenschutzerklärung.
Kommentare | Add yours
  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesen

Ernährungsfrage: Wie ungesund ist Schweinefleisch tatsächlich?

Lagen die Bibel und der Koran richtig, ist Fleisch vom Schwein „unrein“, auch im medizinischen

Gesundheitsrisiko Geschirrspüler: Ärzte warnen vor Spülmittelrückständen

Sauberes Geschirr ist gut. Aber dennoch nicht immer ohne Risiko. Letzteres lauert ausgerechnet im

Lange Liste: Die besten Medikamente zum Krankwerden

So deutlich sind Ross und Reiter wohl noch nie genannt worden. Ein mutiger Heilpraktiker schockiert

Aloe Vera - die stille Heilerin

Wohl kaum eine Pflanze hat die Naturprodukte-Hitliste von Heilkundigen und Gesundheitsfachleuten

„FC Bayern-Doc“: Hochklassige Nahrungsergänzungen sind unverzichtbar

Er ist eine lebende Legende. Spitzensportler aus aller Welt suchen seinen Rat. Hier erklärt Dr.

Arzneimittelforschung: Die Kombi „Vitamine+Arginin“ reduziert das Vergessen

L-Arginin gilt als „Wunderformel für die Adern“. Seine Nutzung als Nahrungsergänzung ist noch wenig

ARD Buffet: Lässt sich Diabetes in 28 Tagen ausknocken?

Dr. Rainer Limpinsel, selbst ehemaliges „Diabetes-Opfer“ erklärt am eigenen Beispiel, wie’s im

Die Bombe unter der Achselhöhle: Was Deos anrichten

Die Werbung suggeriert uns täglich, dass wir ohne Deodorant gar nicht auf die Straße gehen dürften.

Colostrum als Grippeschutz für die kalte Jahreszeit

Colostrum ist eines der ältesten und außergewöhnlichsten Nahrungsmittel, welches in der Natur zu

Die Akte Aluminium

Eva Glave hat Brustkrebs. Sie hat jahrelang Deodorants mit Aluminiumchlorid als Wirkstoff

Meistgelesen Gesundheit

Gesundheitsrisiko Geschirrspüler: Ärzte warnen vor Spülmittelrückständen

Sauberes Geschirr ist gut. Aber dennoch nicht immer ohne Risiko. Letzteres lauert ausgerechnet im Reinigungsmittel.

Lange Liste: Die besten Medikamente zum Krankwerden

So deutlich sind Ross und Reiter wohl noch nie genannt worden. Ein mutiger Heilpraktiker schockiert mit einem Blick in das pharmazeutische Gruselkabinett.

„FC Bayern-Doc“: Hochklassige Nahrungsergänzungen sind unverzichtbar

Er ist eine lebende Legende. Spitzensportler aus aller Welt suchen seinen Rat. Hier erklärt Dr. Müller-Wohlfahrt, 71 Jahre und topfit, warum gesunde Ernährung allein nicht genügt.

Meistgelesen Natur Apotheke

Aloe Vera - die stille Heilerin

Wohl kaum eine Pflanze hat die Naturprodukte-Hitliste von Heilkundigen und Gesundheitsfachleuten zahlloser Kulturen so zeitalterübergreifend bereichert wie das Allroundtalent Aloe

Colostrum als Grippeschutz für die kalte Jahreszeit

Colostrum ist eines der ältesten und außergewöhnlichsten Nahrungsmittel, welches in der Natur zu finden ist. Es ist so alt wie die Mutterschaft, denn Colostrum ist die Milch eines

Matcha-Tee – das gesunde grüne Wunder

Welchen Geschmack hat der Deutsche laut Umfragen am liebsten auf der Zunge? - Erdbeer und SchokoladeUnd der Italiener? Darüber gibt es keine verlässlichen Informationen – aber

Meistgelesen Tiere

Homöopathie für Hunde: St. Ignatius hilft beim Trauern

Homöopathische Mittel gibt es in unterschiedlichen Darreichungsformen. Die bekannteste Form sind wohl die „Zuckerkügelchen“. Die Globuli helfen auch Hunden.

Herrchen als Giftmischer? Manches ist nicht gesund für Katze oder Hund

Sicher freut sich jeder haarige Liebling über eine Leckerei. Doch manche Lebensmittel sind für Haustiere gefährlich. Sogar Milch für die Mieze.

Dramatischer Bienenmangel bedroht unsere Landwirtschaft

In Europa gibt es laut einer neuen Studie einen gigantischen Mangel an Honig-Bienen.  Die Forscher warnen vor einer Katastrophe im Ernährungsbereich.

Scroll to top

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr über Cookies und wie man sie löscht erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK und schließen