Portavitalia Shop
Breaking News:
"Beat the silence": Hörverlust bei Kindern ... -- "Eine Initiative macht sich stark für die ..."
5 Tipps für ein venengesundes neues Jahr -- "Sie nehmen eine Strecke von etwa 100.000 ..."
Abends keine Kohlenhydrate – was ist dran an dem ... -- "Ist diese Diät tatsächlich ein Wundermittel gegen ..."
Abenteuer Pilzsuche: Vorsicht – giftige ... -- "Herbstzeit ist Pilz-Zeit. Was die Sonnenanbeter ..."
Abfangjäger und Leibwächter: Die unterschätzten ... -- "Ein Plädoyer für das gewaltige Geschwader ..."
Abspecken: Sport mit Pausen killt mehr Kilos -- "Viel hilft nicht immer viel, manchmal ist weniger ..."
Abspecken: Tägliches Wiegen hilft mit -- "Den täglichen Schritt auf die Waage wagen viele ..."
Abwehrkräfte mobilisieren – Erkältungen ... -- "Die Verbraucherzentrale gibt schmackhafte Tipps ..."
Achtung Herzinfarkt: Verschreibungs-Gewohnheiten ... -- "Das Schmerzmittel Diclofenac steht auf der Liste ..."
ADHS ist keine Krankheit -- "ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/ ..."

Der Süße-Star der Saison heißt Stevia. Nach heftigem Gegenwind segelt die gesunde Zuckeralternative aus Südamerika nun im Wind des Wohlgefallens.

Anzeige:

„Gift erlaubt, Natur unerwünscht“, hieß es noch vor nicht allzu langer Zeit, wenn chemisch produzierte Zuckerersatzstoffe und die natürliche Alternative in den Ring stiegen. Am Ende stand stets ein deutlicher Punktsieg für Nutria Sweet & Consorten. Doch zum Knock out für die äußerlich so unscheinbare Kämpferin reichte es nie. Inzwischen ist das pflanzliche Süßungsmittel in Deutschland zugelassen – und wird allenthalben akzeptiert. „Praktisch keine Kalorien, keine Kariesgefahr und dabei süßer als Zucker“, schwärmt sogar die Apothekenrundschau in ihrer aktuellen Ausgabe.

Danach hatte es zunächst gar nicht ausgesehen, denn Zuckerindustrie und Hersteller synthetischer Süßstoffe schossen scharf. Deren Ängste lassen sich schnell skizzieren: Schon die Stevia-Blätter sind etwa 15 Mal süßer als Zucker, sie enthalten keine Kalorien, dafür zahlreiche Spurenelemente. Werden die Stevioside extrahiert, entsteht ein weißes Pulver, das bis zu 450 Mal süßer ist als Zucker! Eine exorbitant stärkere Süßkraft als das weiße Gold, frei von Kalorien, dazu ganz ohne Furcht vor Karies haben zu müssen – da dräuten herbe Umsatzeinbrüche, schließlich verzehrt jeder Deutsche jährlich etwa 40 Kilo Industriezucker.

Weil Steviol-Glykoside laut einer Studie angeblich krebserregend seien, war es in den USA 1998 sogar zur öffentlichen Verbrennung von Rezeptbüchern gekommen, die Stevia als Zutat enthielten! Übrigens im Auftrag der Food and Drug Administration (FDA), der behördlichen Lebensmittelüberwachung der USA. Was die ominöse Untersuchung angeht: diese wurde vom Chemiekonzern Monsanto gesponsert! Inzwischen sind die Rufmord-Versuche längst Geschichte. Zahlreiche Studien konnten auch den Krebsverdacht ausräumen.

Die Zulassung nutzten vor allem Coca-Cola und der Agrarkonzern Cargill. Mit dem Stevia-Süßstoff Truvia war rasch eine propere Prozentmarge des US-Süßstoffmarktes erobert; nun steht der weltweite Süßstoffmarkt im Visier, der auf sechs Milliarden Euro geschätzt wird. Doch die Lebensmittelindustrie würde sich selber untreu, hätte sie nicht schon längst hochprofitable Tricks auf Lager, wie es in der Herstellung noch billiger geht. Wer nämlich denkt, sich mit Nahrungsmitteln, die süßende Stoffe aus der Steviapflanze enthalten, zuckerfrei ernähren zu können, wird oft getäuscht, das stellte die Stiftung Warentest fest.

Zwar kommen bei einigen Produkten 100 Prozent der Süße aus Steviolglykosiden – dafür sind es bei anderen nicht einmal 10 Prozent! Das erfährt der Konsument erst auf der Rückseite der Verpackung. Vorne drauf lockt in fetten Lettern „Stevia“, meist zusammen mit einem attraktiven Großfoto der Pflanze, und dem Zusatz „natürlicher Genuss“ oder „rein pflanzlich gesüßt“. Also wieder einmal Zeit für den Verbraucher-Königstipp: Auf Qualität achten! Denn Geiz ist nicht geil, sondern mitunter sogar gesundheitsgefährlich. Beim Apotheker muss man die süße Südamerikanerin deswegen allerdings nicht kaufen.

Bild:© chany167 - Fotolia.com

Einen Kommentar verfassen

Poste einen Kommentar als Gast

0
Datenschutzerklärung.
1 Kommentare | Add yours
  • .... wir sind schon lange von STEVIA begeistert und überzeugt. Wir haben immer auf gute Qualität geachtet wenn wir damals über das Internet bestellt haben. Als wir für immer mehr Freunde und Bekannte mitbestellen sollten, haben wir uns entschieden einen eigenen Shop zu eröffnen. Es war nicht so einfach: Die Suche nach einem guten Lieferanten. Dennoch wir haben es geschafft. Wir sind froh gute STEVIA-Qualität anbieten zu können und so auch unseren Kunden ein besseres Gefühl zu geben.:)

    vor 6 Jahren

Meistgelesen

Ernährungsfrage: Wie ungesund ist Schweinefleisch tatsächlich?

Lagen die Bibel und der Koran richtig, ist Fleisch vom Schwein „unrein“, auch im medizinischen

Gesundheitsrisiko Geschirrspüler: Ärzte warnen vor Spülmittelrückständen

Sauberes Geschirr ist gut. Aber dennoch nicht immer ohne Risiko. Letzteres lauert ausgerechnet im

Lange Liste: Die besten Medikamente zum Krankwerden

So deutlich sind Ross und Reiter wohl noch nie genannt worden. Ein mutiger Heilpraktiker schockiert

Aloe Vera - die stille Heilerin

Wohl kaum eine Pflanze hat die Naturprodukte-Hitliste von Heilkundigen und Gesundheitsfachleuten

„FC Bayern-Doc“: Hochklassige Nahrungsergänzungen sind unverzichtbar

Er ist eine lebende Legende. Spitzensportler aus aller Welt suchen seinen Rat. Hier erklärt Dr.

Arzneimittelforschung: Die Kombi „Vitamine+Arginin“ reduziert das Vergessen

L-Arginin gilt als „Wunderformel für die Adern“. Seine Nutzung als Nahrungsergänzung ist noch wenig

ARD Buffet: Lässt sich Diabetes in 28 Tagen ausknocken?

Dr. Rainer Limpinsel, selbst ehemaliges „Diabetes-Opfer“ erklärt am eigenen Beispiel, wie’s im

Die Bombe unter der Achselhöhle: Was Deos anrichten

Die Werbung suggeriert uns täglich, dass wir ohne Deodorant gar nicht auf die Straße gehen dürften.

Colostrum als Grippeschutz für die kalte Jahreszeit

Colostrum ist eines der ältesten und außergewöhnlichsten Nahrungsmittel, welches in der Natur zu

Die Akte Aluminium

Eva Glave hat Brustkrebs. Sie hat jahrelang Deodorants mit Aluminiumchlorid als Wirkstoff

Meistgelesen Gesundheit

Gesundheitsrisiko Geschirrspüler: Ärzte warnen vor Spülmittelrückständen

Sauberes Geschirr ist gut. Aber dennoch nicht immer ohne Risiko. Letzteres lauert ausgerechnet im Reinigungsmittel.

Lange Liste: Die besten Medikamente zum Krankwerden

So deutlich sind Ross und Reiter wohl noch nie genannt worden. Ein mutiger Heilpraktiker schockiert mit einem Blick in das pharmazeutische Gruselkabinett.

„FC Bayern-Doc“: Hochklassige Nahrungsergänzungen sind unverzichtbar

Er ist eine lebende Legende. Spitzensportler aus aller Welt suchen seinen Rat. Hier erklärt Dr. Müller-Wohlfahrt, 71 Jahre und topfit, warum gesunde Ernährung allein nicht genügt.

Meistgelesen Natur Apotheke

Aloe Vera - die stille Heilerin

Wohl kaum eine Pflanze hat die Naturprodukte-Hitliste von Heilkundigen und Gesundheitsfachleuten zahlloser Kulturen so zeitalterübergreifend bereichert wie das Allroundtalent Aloe

Colostrum als Grippeschutz für die kalte Jahreszeit

Colostrum ist eines der ältesten und außergewöhnlichsten Nahrungsmittel, welches in der Natur zu finden ist. Es ist so alt wie die Mutterschaft, denn Colostrum ist die Milch eines

Matcha-Tee – das gesunde grüne Wunder

Welchen Geschmack hat der Deutsche laut Umfragen am liebsten auf der Zunge? - Erdbeer und SchokoladeUnd der Italiener? Darüber gibt es keine verlässlichen Informationen – aber

Meistgelesen Tiere

Homöopathie für Hunde: St. Ignatius hilft beim Trauern

Homöopathische Mittel gibt es in unterschiedlichen Darreichungsformen. Die bekannteste Form sind wohl die „Zuckerkügelchen“. Die Globuli helfen auch Hunden.

Herrchen als Giftmischer? Manches ist nicht gesund für Katze oder Hund

Sicher freut sich jeder haarige Liebling über eine Leckerei. Doch manche Lebensmittel sind für Haustiere gefährlich. Sogar Milch für die Mieze.

Dramatischer Bienenmangel bedroht unsere Landwirtschaft

In Europa gibt es laut einer neuen Studie einen gigantischen Mangel an Honig-Bienen.  Die Forscher warnen vor einer Katastrophe im Ernährungsbereich.

Scroll to top

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr über Cookies und wie man sie löscht erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK und schließen