Portavitalia Shop
Breaking News:
"Beat the silence": Hörverlust bei Kindern ... -- "Eine Initiative macht sich stark für die ..."
5 Tipps für ein venengesundes neues Jahr -- "Sie nehmen eine Strecke von etwa 100.000 ..."
Abends keine Kohlenhydrate – was ist dran an dem ... -- "Ist diese Diät tatsächlich ein Wundermittel gegen ..."
Abenteuer Pilzsuche: Vorsicht – giftige ... -- "Herbstzeit ist Pilz-Zeit. Was die Sonnenanbeter ..."
Abfangjäger und Leibwächter: Die unterschätzten ... -- "Ein Plädoyer für das gewaltige Geschwader ..."
Abspecken: Sport mit Pausen killt mehr Kilos -- "Viel hilft nicht immer viel, manchmal ist weniger ..."
Abspecken: Tägliches Wiegen hilft mit -- "Den täglichen Schritt auf die Waage wagen viele ..."
Abwehrkräfte mobilisieren – Erkältungen ... -- "Die Verbraucherzentrale gibt schmackhafte Tipps ..."
Achtung Herzinfarkt: Verschreibungs-Gewohnheiten ... -- "Das Schmerzmittel Diclofenac steht auf der Liste ..."
ADHS ist keine Krankheit -- "ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/ ..."

Welchen Geschmack hat der Deutsche laut Umfragen am liebsten auf der Zunge? - Erdbeer und Schokolade...Und der Italiener? Darüber gibt es keine verlässlichen Informationen – aber vielleicht sind es Tomate und Basilikum? Wer weiß...

Anzeige

Klar ist indessen, welches Aroma die Japaner über alles lieben – seit Jahrhunderten bereits, und derzeit sogar so sehr, dass es sie nach diesem Geschmack in nahezu allen Lebensmittelprodukten verlangt.

Es handelt sich um Matcha-Tee, eine der ältesten Grüntee-Sorten Japans, welche im Moment gerade wie eine riesige grüne Welle nach Europa herüber schwappt und dabei ist, sich zu einem echten Verkaufsschlager zu mausern.

Das, was Matcha-Tee bei uns zum million seller und Grüntee aller Grüntees machen könnte, ist eigentlich weder sein Geschmack noch sein Preis. Ersterer ist nämlich eher gewöhnungsbedürftig und erinnert den Matcha-Neuling ein wenig an Fisch und bittere Medizin, letzterer ist ziemlich hoch und erklärt sich aus der äußerst aufwändigen Produktionsweise, zu der nur eine kleine Elite unter den japanischen Teebauern in der Lage ist.

Nein, die edle und hochwertige Teesorte hat deshalb das Zeug zum Trend-Getränk dieses Jahrzehnts, weil sie als gemahlenes Pulver aufgebrüht und in einer interessanten Zeremonie genossen wird  - also für uns Europäer neu und besonders, einfach anders ist. Man stelle sich vor, dass in Japan – mit Nishio und Uji als berühmteste Anbaugebiete – Grüntee-Pflanzen sehr langsam heranwachsen, um dann etwa drei bis vier Wochen vor der Ernte mit dunklen Netzen „eingehaust“, also vor der Sonne beschattet werden.

Aufgrund dieser Technik dringen nur noch 10 Prozent der eigentlichen UV-Strahlung zu den Pflänzchen, welche den Mangel ausgleichen, indem sie besonders intensiv Chlorophyll produzieren, dabei deutlich mehr Inhaltsstoffe entwickeln und in ihren Blättern einen zarten und süßlichen Geschmack aufbauen. Nach der Ernte werden die Blätter so wie bei anderem Grüntee auch getrocknet und alsdann in Granit-Steinmühlen zu einem feinen und intensiv-grünen Pulver gemahlen.

Damit ist die Produktion und der erste Schritt zum Matcha-Genuss abgeschlossen – nun folgt der zweite, der der geradezu zeremoniellen Zubereitung. Dafür gibt man ein bis zwei Gramm Matcha-Tee in eine so genannte Matcha-Schale, übergießt das Pulver mit 60 bis 100 Millilitern Wasser – weich muss es sein, und 80 bis maximal 90 Grad heiß, vermischt beides und schlägt es schließlich mit einem speziellen kleinen Bambusbesen schaumig. Dabei gilt es, eine möglichst hohe und feste Schaumbildung zu erreichen, denn damit wird der Tee besonders wirkungsvoll.

Neben seinem Kult-Status als Mode-Getränk besticht der Matcha-Tee auch durch seinen hohen gesundheitlichen Wert, von dem schon die Ärzte und Pharmazeuten im alten Japan wussten. Im Vergleich mit herkömmlichen Tee-Sorten hat Matcha-Tee den 10- bis 15-Fache höhere Anteil an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien. Gerade für die anstehende Winterzeit ein wahres Kraftwerk für das Immunsystem.

Einen Kommentar verfassen

Poste einen Kommentar als Gast

0
Datenschutzerklärung.
Kommentare | Add yours
  • Keine Kommentare gefunden

Meistgelesen

Gesundheitsrisiko Geschirrspüler: Ärzte warnen vor Spülmittelrückständen

Sauberes Geschirr ist gut. Aber dennoch nicht immer ohne Risiko. Letzteres lauert ausgerechnet im

Ernährungsfrage: Wie ungesund ist Schweinefleisch tatsächlich?

Lagen die Bibel und der Koran richtig, ist Fleisch vom Schwein „unrein“, auch im medizinischen

Lange Liste: Die besten Medikamente zum Krankwerden

So deutlich sind Ross und Reiter wohl noch nie genannt worden. Ein mutiger Heilpraktiker schockiert

Aloe Vera - die stille Heilerin

Wohl kaum eine Pflanze hat die Naturprodukte-Hitliste von Heilkundigen und Gesundheitsfachleuten

„FC Bayern-Doc“: Hochklassige Nahrungsergänzungen sind unverzichtbar

Er ist eine lebende Legende. Spitzensportler aus aller Welt suchen seinen Rat. Hier erklärt Dr.

Arzneimittelforschung: Die Kombi „Vitamine+Arginin“ reduziert das Vergessen

L-Arginin gilt als „Wunderformel für die Adern“. Seine Nutzung als Nahrungsergänzung ist noch wenig

Die Bombe unter der Achselhöhle: Was Deos anrichten

Die Werbung suggeriert uns täglich, dass wir ohne Deodorant gar nicht auf die Straße gehen dürften.

Die Akte Aluminium

Eva Glave hat Brustkrebs. Sie hat jahrelang Deodorants mit Aluminiumchlorid als Wirkstoff

Schneller sterben mit der Mikrowelle

Mikrowellen sind überaus beliebt, weil sie so herrlich praktisch sind. Ruck, zuck ist das Essen

Colostrum als Grippeschutz für die kalte Jahreszeit

Colostrum ist eines der ältesten und außergewöhnlichsten Nahrungsmittel, welches in der Natur zu

Meistgelesen Gesundheit

Gesundheitsrisiko Geschirrspüler: Ärzte warnen vor Spülmittelrückständen

Sauberes Geschirr ist gut. Aber dennoch nicht immer ohne Risiko. Letzteres lauert ausgerechnet im Reinigungsmittel.

Lange Liste: Die besten Medikamente zum Krankwerden

So deutlich sind Ross und Reiter wohl noch nie genannt worden. Ein mutiger Heilpraktiker schockiert mit einem Blick in das pharmazeutische Gruselkabinett.

„FC Bayern-Doc“: Hochklassige Nahrungsergänzungen sind unverzichtbar

Er ist eine lebende Legende. Spitzensportler aus aller Welt suchen seinen Rat. Hier erklärt Dr. Müller-Wohlfahrt, 71 Jahre und topfit, warum gesunde Ernährung allein nicht genügt.

Meistgelesen Natur Apotheke

Aloe Vera - die stille Heilerin

Wohl kaum eine Pflanze hat die Naturprodukte-Hitliste von Heilkundigen und Gesundheitsfachleuten zahlloser Kulturen so zeitalterübergreifend bereichert wie das Allroundtalent Aloe

Colostrum als Grippeschutz für die kalte Jahreszeit

Colostrum ist eines der ältesten und außergewöhnlichsten Nahrungsmittel, welches in der Natur zu finden ist. Es ist so alt wie die Mutterschaft, denn Colostrum ist die Milch eines

Matcha-Tee – das gesunde grüne Wunder

Welchen Geschmack hat der Deutsche laut Umfragen am liebsten auf der Zunge? - Erdbeer und SchokoladeUnd der Italiener? Darüber gibt es keine verlässlichen Informationen – aber

Meistgelesen Tiere

Homöopathie für Hunde: St. Ignatius hilft beim Trauern

Homöopathische Mittel gibt es in unterschiedlichen Darreichungsformen. Die bekannteste Form sind wohl die „Zuckerkügelchen“. Die Globuli helfen auch Hunden.

Dramatischer Bienenmangel bedroht unsere Landwirtschaft

In Europa gibt es laut einer neuen Studie einen gigantischen Mangel an Honig-Bienen.  Die Forscher warnen vor einer Katastrophe im Ernährungsbereich.

Fehlstart vermeiden: Warum Tiere nicht unter den Weihnachtsbaum gehören

Tiere sind kein Spielzeug. Und wer sie zu Weihnachten verschenken will, sollte einige Regeln beachten.

Scroll to top